CPR, Champagne and Currywurst – A short Berlin guide for #dasSMACC

Currywust & Champagne, this is a great option you can taste Saturday mornings at the Kollwitz- Market, where all the bourgeoisie from Prenzlauer Berg go for fresh regional and oecologic food shopping with their toddlers and strollers. If you want to see the real life of medical doctors in Berlin – go there and you will meet me with my wife and our daughters buying regional honey and milk and you will get some handcrafts as a souvenir.

I am a Berlin citizen since 2001 and I got old with the former coolest and hottest district in Berlin (Prenzlauer Berg). For all who are coming to Berlin to visit #dasSMACC, I can show you around to the places I like, but the real cool guys moved along long time ago (->districts of Neukölln, Wedding, etc). You won’t find any recommendations for Berghain in here, you will go there anyway. I am more a sunshine- lover, so my activities are during daylight (though the best time for Berghain is Sunday mornings, they say). I will recommend in this post some places, where you can find the real Berlin life, few nice touristic places and one must-visit location in Berlin.

To start with the must-visit location: It’s the Holocaust Memorial. If you want to understand the germans of today you have to go there. In the heart of our capital we have a Field of Stelae and it remains us at the shame and horror our grandfathers did to the jews, the people of europe, the world and ourselfes. Why doesn’t Germany act politically and militarialy concordinant to it’s economic power in the present age? Because we still have in mind what we did in the past. We are still hesitating and trying to avoid physical force against someone else. Even though the place is on one side intimidating, on the other side it’s well accepted and a kind of playground for visiting school-classes. It’s really impressive.

holocaust memorial

Enough of the heavy stuff.

My fist place, I myself explored in Berlin as a visiting school-kid in the 1980ies (born in the west, now living in east-Berlin) was the white sea in Weissensee where I did a rowboot’s tour over the small sea and had a refreshment at the Milchhäusschen, which still exists and represents the urban life in a fast developing district of east Berlin with a still existing east-Berlin charm. Take the yellow Tram M4 to experience our beautiful east-Berlin transport-system which was replaced in the west by buses during the time of division..

For a different, but just as relaxing event in west Berlin I recommend an excursion to Pfaueninsel Wannsee, a small island in the Wannsee where free living peaufowl walk around and you might find a peacock’s feather. To get there, a tiny ferry takes you over. You will meet in the weekends for sure the real west- Berlin bourgeoisie with their toddlers and strollers, too.

It’s not hard to get good and affordable food in Berlin. If you want to taste “real german” food, there are plenty Currywurst- possibilities at the street corners. But for the real heavy meet&beer diet you should try a bavarian restaurant like Augustiner at Gendarmenmarkt where you need a taxi reservation afterwards to get to your hotel. It’s really good and friendly and autentic. To get this “bavarian experience” in a more basic style with a lot of fun, the Hofbräu Berlin is the right place to go. Take a bunch of people, reserve a table and you will dance on it after two Maß of beer to the traditional band playing bavarian folklore (together with the japanese tourist group and other lost souls). I go there once in a while for Sunday morning brunches with the family after parties, because it’s rich and funny.

In case you prefer more light and up-to-date culinary dishes, Cuckies Cream is called the best vegetarian restaurant in Berlin. And the way to get there is very old-style east-Berlin, like it was short after the fall of the wall. It’s not easy to find, located behind dustbins in a dirty backyard, but worthwhile to visit. To feel at home, to get rid of the tourist-feeling for every native english- speaker, Bird-Burger is the place to go. I myself feel always like a Tourist in there, because official language is english. No-one of the staff speaks a word of german. And the Burgers are fantastic. It’s just around the corner of Mauerpark. The park is directly on the old wall- stretch between former east and west Berlin and now populated with young people from all over the world, playing frisbee and having barbequee. Sunday afternoons at Mauerpark is a great Karaoke show in an old atrium, where everybody can try it’s best to entertain the audience. Loud music, tons of people, nice weather and peace. Good place to be, if you don’t leave the city to see the nature (as I do). To continue the roundtrip of the day, go for dinner to Oderberger Strasse, where there is a good original Berlin restaurant (Oderquelle). If you are fine with the meet&beer diet, just across the street you will find a very decent Korean Sushi….

If you want to see the wall in it’s original version, you have to visit Bernauerstrasse. A beautiful memorial with an impression of former times. Actually the restored wall starts at Mauerpark and you can walk down the street to a memorial center. I pass the wall always by bike on my way to the city centre and I am still impressed. The former wall is on the eastern side of the road and storries tell of old west- ladies with their dogs, who still refuse to cross the street, because “there is east Berlin”.

mauerstreifen

To relax after a day-loog sightseeing you have to go to Beach Mitte  for barefoot- volleyball in a sandy beach- location with cool Berlin inhabitants. It’s open air and a grat exhibition of the latest tatoos, pircings and styles.

beach mitte

Furthermore, I like the SPA and Sauna culture of Berlin, so if you need a day off, you should try Vabali SPA near the Main Railway station in Berlin Mitte. To immerge into the local scene, there is a backyard sauna in Rykestrasse, where you can meet the bohemians from the Kollwitz market again (and me).

Getting around in Berlin is easy by Metro- Tram, Bus, Underground and Railway, but the best way to get a feeling for the city is a roundtrip by bike. There are several agencies with guided bike-tours like Berlin on Bike. A cool alternative is also taking a boat trip on the river Spree.

For an evening chill-out at the Spree, I love definitivley the Holzmarkt– area. There you will find the young folk hanging around with a drink and there are several different possibilities to take away a pizza, burgers or a currywurst…

Enjoy the city

holzmarkt

I just forgot the CPR section: When you still have time to show up at #dasSMACC at Tempodrom I see you there

Jo


Sexueller Missbrauch in der Notaufnahme: David Newman

fail

Ein Skandal erschüttert die internationale Welt der Notfallmedizin.

Dr. David Newman, ein ehemals sehr respektiertes Mitglied der FOAM- community hat im Januar letzten Jahres in seiner Notaufnahme in New York eine junge Patientin zur Schulterreposition mit Propofol betäubt, sie sexuell missbraucht und ihr ins Gesicht ejakuliert. Dafür wurde er im Dezember 2016 von einem Gericht zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt, weil er diesen Fall und noch drei weitere Fälle unter der erdrückenden Last der Beweise zugab und durch einen Deal einer 8-jährigen Gefängnisstrafe entging.

Newman war international in notfallmedizinischen Kreisen bekannt, unter anderem für seine Blogposts, seinen Podcast, sein Buch und seine Vorträge für SMACC. Seine Ideen zur Notfallmedizin waren inspirierend und haben auch mich in meinem Denken und Handeln beeinflusst. Dieser sexuelle Missbrauch ändert alles. Die Tat hinterlässt nur ein Gefühl von Abscheu. Ich möchte mir nicht vorstellen, was seine Opfer gefühlt haben mögen. Zu deren persönlichen Betroffenheit kommt dazu eine Erschütterung in das Vertrauen in Notfall- Ärzte. Und es ist eine kontroverse Diskussion im Gange, wie die FOAM- community damit umgehen sollte. Newman’s eigene Internet- Auftritte sind offline. Die Podcasts auf SMACC wurden alle gelöscht. Trotzdem wird um die richtige Abgrenzung zu Newman gerungen, was bis zu Distanzierungen von SMACC durch Minh Le Cong (@ketaminh) führte, da sich das SMACC- Team nicht klar genug abgegrenzt haben soll.

Die Taten von D. Newman müssen eindeutig verdammt werden. Was ich hiermit tue. Es darf keinen Platz geben für sexuellen Missbrauch in Notaufnahmen oder sonst wo in der Welt. Um Sicherheit in der Notaufnahme zu schaffen, sollte jeder an eigenen Prinzipien festhalten und selbst Missverständnisse vermeiden.

Ich persönlich verfolge schon immer die Maxime, keine Frau zu untersuchen, ohne eine Schwester im Raum zu haben. Damit versuche ich Vertrauen und Klarheit zu schaffen. Darauf sollte man in jedem Fall auch bei Einsatz von Narkosemitteln achten. Ein Problem ist aber auch die Schwierigkeit für Opfern, sich Gehör zu verschaffen. Sexueller Missbrauch ist häufiger, als man denkt. Ich wurde einmal Zeuge von Untersuchen zu sexuellem Missbrauch bei Prämedikationen und der Umgang mit diesen polizeilichen Investigationen ist für alle Beteiligten hochgradig nervenaufreibend. In jedem Fall sollte jedem Verdacht und jeder Anzeige explizit nachgegangen werden. Das sind wir den Patientinnen schuldig. Wer im Vertrauen auf eine ärztliche Untersuchung sich in die Hände von Notfallmedizinern begibt, darf keinen Zweifel daran haben, respektvoll behandelt zu werden. Aus diesem Grunde distanzieren ich mich hiermit noch einmal eindeutig und klar von David Newman und seinen Untaten. Ich hoffe diese Diskussion schärft auch bei uns in Deutschland die Sinne, daß sexueller Missbrauch eine Straftat ist, die auch in Notaufnahmen vorkommen kann. Dem müssen wir alle geschlossen entgegentreten.

Joachim Unger

http://www.kevinmd.com/blog/2016/12/david-newman-betrayed-patients-emergency-medicine.html

PHARM Podcast 158 My Divorce from SMACC

http://www.smacc.net.au/2015/11/dogmalysis-and-pseudoaxioms-by-david-newman/


SBAR: Strukturierte Patientenübergabe in der Notaufnahme

Arbeitsbereiche im Hochrisikobereich bedürfen einer klaren, strukturierten und konsistenten Kommunikation, um Informationsverluste möglichst gering zu halten. In der Notaufnahme mit Phasen hohen Patientenaufkommens und ungeplanten Belastungsspitzen kann es durch Notfallsituationen oder zeitgleiche Patientenaufnahmen und -Verlegungen zu Kommunikationsunterbrechungen kommen. Informationstransfers unter Zeitdruck und ggf. Ablenkung (z.B. während des Anschlusses von Monitoring) kann zu Kommunikationsdefiziten führen. Eine strukturierte Patientenübergabe nach dem SBAR- Konzept (Empfehlungen der DGAI und WHO) hat in wissenschaftlichen Untersuchungen im industriellen und medizinischen Kontext zu einer Reduzierung von Fehlern geführt, unerwartete Todesfälle reduziert und die Patientensicherheit erhöht. Dies ist auch das Ziel dieses strukturierten Übergabeprotokolls für die Notaufnahme.

Die strukturierte Patientenübergabe soll bei allen Transfers von Information zu einem Patienten immer nach dem gleichen Schema, dem SBAR- Konzept erfolgen. Diese Schnittstellen sind die Entgegenahme eines Patienten vom Rettungsdienst/ Notarzt, bei Visitenvorstellungen, bei der Fall- Präsentation gegenüber Konsilarien oder der Radiologie, bei Schichtwechseln und Übergaben an die Station. Das SBAR- Konzept beinhaltet vier Kernpunkte zu einem Patienten: Seine aktuelle Situation, der Hintergrund zu der Situation (Background), die Diagnostik und Therapie (Assessment) und der weitere Plan (recommendations) zur Patientenversorgung.

 

S: Situation Name, Alter, Art der Präsentation in der Notaufnahme  (Selbstvorsteller/RTD/Notarzt), Leit-Symptom, Verdachtsdiagnose

 

 

B: Background

    (Hintergrund)

Anamnese (z.B. Unfallhergang), Befund der körperlichen Untersuchung, Vor- Medikation, Vor- Erkrankungen

 

 

A: Assessment    (Analysen und Behandlung) ABCD- Kriterien, Vitalparameter, technische Untersuchungen (wie Labor, EKG, Röntgen, Sono, CT etc.) sowie erfolgte Therapie, Eingriffe oder Maßnahmen (Medikation, Gips, Konsil etc.)

 

R: Recommendation  (Empfehlungen/ Plan) Plan zur Aufnahme/Entlassung, weitere Untersuchungen oder Konsile, therapeutischer Plan (med. Therapie, Elektrotherapie, CPAP etc.)

 

 

Allgemeine Regeln zur SBAR- Übergabe: Die Übergabe sollte in Anwesenheit aller beteiligten Personen erfolgen, um Wiederholungen zu vermeiden. Es sollte nur patientenspezifische, professionelle Kommunikation erfolgen („steriles Cockpit“, keine Privatgespräche, keine Unterbrechungen). Es spricht nur eine Person während der Übergabe. Der Anschluß an das Monitoring sollte bei stabilen Patienten erst nach der strukturierten Übergabe erfolgen (wie im Schockraum bei der Polytrauma- Übergabe). Kollegen sollten sich gegenseitig dazu anhalten, das Übergabe- Konzept einzuhalten (Gesprächsdisziplin).

 

Literatur:

Dossow V et al. DGAInfo: Strukturierte Patientenübergabe in der perioperativen Phase – Das SBAR- Konzept. Anästh Intensivmed 2016;57:88-90

Communication during patients hand-overs. WHO Patient Safety Solutions. Vol 1, solution 3/May 2007

Starmer AJ et al: Changes in medical errors after implementation of a handoff program. NEJM 2014;371:1803-12

De Meester K et al: SBAR improves nurse physician communication and reduces unexpected death: a pre and postintervention study. Resuscitation 2013;84:1192-6

Making a referral with Iain Beardsell @ St.Emlyn’s